eine grafik

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



eine grafik

* Themen
     1. Buch - Tagebuch einer Liebenden
     2. Buch - Tagebuch eines City Girls
     Liebesbriefe
     Poesieecke
     Reisetagebuch 2014

* Freunde
    the.girls
   
    maryvkelly

   
    anderswo.ist.nirgendwo

    mein.sogenanntes.leben
   
    tennager-leben

   
    nichtmitdirnichtohnedich

    kathistrophe
    rosawolken
    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   27.11.16 21:08
    Ich weiß das, das nicht
   28.11.16 15:08
    Vielen Dank für eure lie
   28.11.16 15:18
    Hallo Askablue :-), i
   19.03.17 15:30
    Hallo Beth, schön, d
   29.06.17 15:40
    Starke und schöne Worte.
   21.07.17 15:47
    Ich danke dir liebe Lizz


eine grafik eine grafik eine grafik eine grafik





Auf Wolke 7 - Teil 1

Der Titel lässt schon erahnen, dass ich diesmal wieder viel zu erzählen habe und zu Abwechslung ist es auch mal etwas wahnsinnig schönes. Hm na ja etwas tollpatschiges ist ebenfalls dabei und...ach herrje jetzt fange ich schon mittendrin an zu erzählen...so jetzt aber alles auf Anfang:

Das letzte Mal habe ich ja davon berichtet, dass mein Liebster und ich eine kurze Pause eingelegt hatten, ich eigentlich mehr als er, da ich ja gefühlsmäßig ziemlich aufgewühlt war und ein bisschen Zeit zum beruhigen und nachdenken brauchte. Letzten Sonntag dann schrieben wir wieder miteinander. Also er schrieb mir und fragte nach meinem Befinden. Schon die Tatsache das er mir von sich aus schrieb, hatte mich schon glücklich gemacht. Von diesem Moment an, ging alles steil bergauf, sogar steiler noch, als ich es mir erhofft hatte.

Die nächsten Tage näherten wir uns sehr schnell wieder ganz nah an. Wir schrieben wieder mehr als die letzten Wochen. Die Nachrichten waren intensiver und schöner noch als bisher. Am Dienstag brachte er mein Herz jedoch noch schneller zum Rasen. Er fragte mich ob ich am Wochenende schon geplant habe. Oh mein Gott, bedeutete das was ich glaubte das es bedeutete? Mit schnell schlagendem Herzen schrieb ich in gelassener Art (aufgesetzte wohlbemerkt *lach*) das ich nichts vor hätte, außer eben daheim zu bleiben und diesmal nicht zu den Ellis zu fahren. Er meinte dann das er es noch nicht genau weiß, wie das Wochenende bei ihm ablaufen würde, da die Planung noch nicht ganz raus war, aber man könnte ja vielleicht 2 oder 3 Tage zum Kulkwitzer See fahren. Irritiert fragte ich dann wo der denn sei und was es da gäbe. Beim Googeln meinerseits stellte ich dann fest, dass es der See hier war, der nur 4 Kilometer von meiner Wohnung entfernt ist. Zufälle gibt's *lach*. Ich meinte dann zu ihm, dass er ja dann eigentlich auch gleich zu mir kommen könnte und wir dann gemeinsam zum See fahren und tagsüber was dort machen könnten. Er antwortete mir dann das, dass ein guter Plan sei und er meine Wohnung auch gerne mal sehen wolle. Eine hundertprozentige Zusage bekam ich aber noch nicht von ihm, da er wie bereits erwähnt noch nicht genau wusste wie es am Wochenende werden würde.

Trotzdem war ich schon wahnsinnig hibbelig. Die Aufregung stieg in mir nur so empor, genauso wie die Freude. Schon die Tatsache das er mich überhaupt gefragt und ein Treffen mit mir in Betracht gezogen hatte, war so wahnsinnig schön. Trotzdem versuchte ich mich wieder zu beruhigen, denn eine 100 % Zusage hatte ich ja noch nicht.

Durch diese ganze Nervosität musste dann natürlich auch noch was richtig blödes passieren. Am Donnerstag viel mir auf Arbeit das Handy in die Toilette und tauchte halb im Wasser unter. Danach sponn es kurz erholte sich aber wieder. Dachte ich jedenfalls. Ca 15 Minute später gingen meine mobilen Daten plötzlich nicht mehr. Den restlichen Arbeitstag war ich also offline. Zum Glück besitze ich aber in meiner Wohnung WLAN und konnte dort dann wieder online gehen. Ja, ich bin schon ein Junkie^^. Na ja ist aber halt mein Kommunikationsmittel für Freunde und meinem Liebsten natürlich. Jedenfalls blieb aber immer noch das Problem mit den mobilen Daten. Konnte es sein, dass meine SIM-Karte beschädigt worden war? Um sicher zu gehen, dass es sich nicht doch um etwas anderes handelte, rief ich bei der Kundenhotline meines Handyanbieters an und fragte mal nach. Am Ende schien es wirklich so zu sein, dass entweder das Handy oder die SIM defekt war. Einige Stunden später sponn mein Handy total. Es fuhr runter und wollte dann wieder neu starten, blieb aber immer wieder hängen und ging aus. Es war wohl doch alles hinüber. Na toll. Ich war total deprimiert und nörgelte rum. Wenn die Woche doch jetzt schon wieder so blöd lief, konnte es nur noch schlimmer werden. 

Der Freitag belehrte mich aber eines besseren. Früh am Morgen stellte ich fest, dass mein Handy wie durch ein Wunder wieder vollständig funktionierte und Abends bekam ich einen Anruf von meinem Liebsten, der mir sagte das er am nächsten Tag zu mir kommen wollte...

>Beth< 

24.5.15 15:41
 
Letzte Einträge: Leere, Schmetterlinge


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jen (27.5.15 13:09)
JUHUUUU! Endlich das langersehnte kleine Zeichen, auf das nicht nur Du (ganz besonders), sondern ebenso Deine Leser gewartet haben! Er ist von sich aus gekommen, und das im wahrsten Sinne! Herzlichen Glückwunsch!!! :D


Beth / Website (27.5.15 19:41)
Hallo Jen :-D,

hihi ach du bist so süß, dankeschön :-*. Ja, das ist echt so schön das er endlich einen Schritt nach vorne gemacht hat. Zwar hatten wir nur einen Tag, aber besser als garnicht ;-).

Sobald ich nicht mehr so verschnupft bin, geht's auch weiter mit Teil 3 ;-).

Kuss

Beth

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung