eine grafik

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



eine grafik

* Themen
     1. Buch - Tagebuch einer Liebenden
     2. Buch - Tagebuch eines City Girls
     Liebesbriefe
     Poesieecke
     Reisetagebuch 2014

* Freunde
    the.girls
   
    maryvkelly

   
    anderswo.ist.nirgendwo

    mein.sogenanntes.leben
   
    tennager-leben

   
    nichtmitdirnichtohnedich

    kathistrophe
    rosawolken
    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   19.03.17 15:30
    Hallo Beth, schön, d
   29.06.17 15:40
    Starke und schöne Worte.
   21.07.17 15:47
    Ich danke dir liebe Lizz
   3.09.17 00:56
    Ich bin zufällig auf dei
   17.09.17 12:22
    Lang nichts von dir gele
   27.09.17 12:43
    Hallo liebe SilentShadow


eine grafik eine grafik eine grafik eine grafik





Zack - da bin ich wieder!

Lang, lang ist es her. Krass wie viele Tage und Wochen vergangen sind, seit ich hier das letzte Mal geschrieben habe. Mein Schweigen hat natürlich auch einen Grund. Schließlich passiert im Leben nichts einfach so.

Die Ursache liegt aber nicht, wie einige jetzt vielleicht denken, an den zahlreichen Reaktionen auf meinen letzten Eintrag. Wenn ich ehrlich bin, und das bin ich hier in meinem Blog ja immer , haben mich die ganzen Kommentare richtig geflasht. Als Schriftstellerin gibt es nichts schöneres als das die eigenen Texte, seien es nun fiktive oder persönliche, die Leser so zum diskutieren anregen. Das ist einfach großartig! Mich hat es wirklich sehr gerührt, dass mir mit solcher Ehrlichkeit gegenüber getreten wurde. Genau dafür ist die Kommentarfunktion ja da .

Weswegen es solange Still um mich war, hat aber wie bereits erwähnt andere Gründe. Sagen wir in den letzten Monaten ging es in meinem Leben drunter und drüber. Einiges möchte ich jetzt nicht groß thematisieren, weil es einfach privat bleiben soll. Anderes werde ich ein wenig ausführlicher bereden, weil ich einfach drüber schreiben muss. 

In meiner Familie gab es im Sommer einen Todesfall. Das das alles andere als positiv ist, muss ich denke nicht erwähnen. Wer gestorben ist und was mich dabei so belastet, möchte ich hier aber einfach mal so dunkel stehen lassen. Manche Dinge sollten halt einfach in der Familie bleiben...

Nicht nur ein Mensch ist aus meinem Leben verschwunden. Exakt richtig formuliert muss es eigentlich heißen, ich habe einen Menschen aus meinem Leben verbannt. Der Mann, den ich hier in meinem Blog immer Liebster genannt habe, ist nicht mehr. Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich habe einen endgültigen Schlussstrich gezogen. Schon die ganzen Wochen davor lief es nur noch besch*. Meine Zweifel sind dadurch immer stärker und die Gefühle weniger geworden. Woche um Woche hatte ich den Gedanken "Trennung" im Kopf. Dieses ganze hin und her, den Schmerz und die Angst, all das wollte ich einfach nicht mehr. Irgendwann ist man halt einfach zu schwach um noch weiterzukämpfen. Am Ende war es natürlich wieder ich, die das Gespräch zu ihm gesucht hat. Ja, einen Moment lang hab ich wirklich gedacht, ich könne das ganze noch retten. Doch als er mir dann klar schrieb, dass er sich nicht mehr zu mir hingezogen fühle, habe ich das Ganze beendet. Und ganz ehrlich, ich war erleichtert. Diese Last war plötzlich weg und ich war frei.

Das bedeutet nicht, dass meine Gefühle für ihn weg sind. Diese Entscheidung war, wenn man so will, eine der schwierigsten in meinem Leben. Aber sie war auch richtig. Er wird für mich immer etwas besonderes bleiben, schließlich war er meine erste große Liebe. Doch der Schlussstrich war das Beste für uns beide. Er kann jetzt finden, wonach er sucht und ich ebenso.

Na ja eigentlich bin ich ja bereits gefunden wurden *lächel*. Vor zwei Wochen bin ich auf dem nach Hause Weg angesprochen wurden. Mal so richtig "old school" *lach*. 2 Dates hatte ich jetzt schon mit dem jungen Mann. 2 wirklich schöne Dates. Demnächst werde ich auch mal ausführlicher über diesen neuen Jemand schreiben , aber vorerst möchte ich mich noch ein bisschen bedeckt halten. Ist ja alles noch sehr frisch. Wer weiß wohin das noch führen wird.

Wer jetzt aber denkt das das schon alles war, was in den letzten Monaten bei mir passiert ist, der liegt leider falsch. Nicht nur das mich die Arbeit ständig stresst, nein, vor ein paar Wochen hatte ich nämlich auch noch einen Autounfall. An einer Ampelkreuzung ist mir schön einer hinten reingefahren. Tja das Ende vom Lied war ein verzogenes Hack und ein Auto das nicht mehr anspringen wollte -.- Schöner Mist. Derweil wurde meine kleine Knutschkugel aber schon wieder komplett repariert und lackiert und ist wieder fahrtüchtig. *Zum Glück*.

Alles in allem waren es ein paar sehr stressige Monate für mich, mit einigen Tiefpunkten. Das hatte mich natürlich sehr runtergezogen, weswegen ich mich "versteckt" habe. Meine Art von Schutzfunktion könnte man so sagen. Jetzt steige ich aber so langsam wieder aus meinem Schutzpanzer heraus . Schauen wir mal was jetzt so alles passieren wird. Hoffentlich endlich wieder mal was wirklich schönes.

Kuss ,

eure Beth 

7.10.16 23:40
 
Letzte Einträge: Leere, Schmetterlinge


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lizzy (14.10.16 13:19)
Hallo Beth,

auch wenn nicht alle Nachrichten positiv sind - mein herzliches Beileid -, freue ich mich, wieder von dir zu lesen. Und es ist toll, dass du frohen Mutes nach vorne schaust und weitergehst.

Viel Glück mit Deinem Date und alles Gute in jeder Lebenslage!

Lizzy

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung