eine grafik

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



eine grafik

* Themen
     1. Buch - Tagebuch einer Liebenden
     2. Buch - Tagebuch eines City Girls
     Liebesbriefe
     Poesieecke
     Reisetagebuch 2014

* Freunde
    the.girls
   
    maryvkelly

   
    anderswo.ist.nirgendwo

    mein.sogenanntes.leben
   
    tennager-leben

   
    nichtmitdirnichtohnedich

    kathistrophe
    rosawolken
    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   19.03.17 15:30
    Hallo Beth, schön, d
   29.06.17 15:40
    Starke und schöne Worte.
   21.07.17 15:47
    Ich danke dir liebe Lizz
   3.09.17 00:56
    Ich bin zufällig auf dei
   17.09.17 12:22
    Lang nichts von dir gele
   27.09.17 12:43
    Hallo liebe SilentShadow


eine grafik eine grafik eine grafik eine grafik





Zuerst kam der Schock und dann der Schmerz

Eigentlich dachte ich, dass es nun ein wenig besser werden würde. Jetzt, wo ich frei bin und nach jemanden suchen kann, der es auch ernst mit mir meint. Einen Mann hab ich ja schon gedatet. Leider ist daraus nichts geworden. Er war irgendwie komisch und meiner Meinung nach wollte er nur das Eine. Doch so bin ich nicht.

Für mich ist Sex etwas, dass ich nicht mit jedem teilen will. Vorallem nicht mit jemanden, den ich kaum kenne. Tja, wäre es ihm ernst gewesen, hätte er das ganze nicht einfach so stumm beendet. Traurig bin ich nicht. Eher froh das es nicht zum Matratzensport gekommen ist. Wobei ich schon neugierig war, das gebe ich zu. Keine Ahnung ob ich es bereut hätte, wenn es dazu gekommen wäre. Zumindest wäre es eine weitere Erfahrung gewesen. Na ja am Ende ist es ja anders gekommen. Seine Nummer habe ich gelöscht und für mich ist das erledigt.

Was mich zur Zeit mehr zu schaffen macht, ist der Liebeskummer wegen meines Exfreundes. Ich denke wieder mehr an ihn und die Sehnsucht ist wieder stärker. Es fühlt sich so an, als sei ich in einer neuen Liebeskummerphase. Im September, kurz nach der Trennung, hatte sich der Schmerz noch nicht so krass angefühlt. Fast so, als hätte ich danach noch unter Schock gestanden. Mein Herz wurde durch meinen Kopf belogen. Es wurde stumm geschaltet. Doch jetzt schreit es wieder ganz laut.

Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass er mir zu meinem Geburtstag geschrieben hat. Vor genau zwei Tagen bin ich 27 geworden. Natürlich habe ich viele Glückwünsche von Familie und meinen Freunden erhalten. Doch eine Nachricht überraschte mich am meisten. Er hatte mir geschrieben. Es war total schön, aber auch wahnsinnig schmerzhaft. Er dachte, dass ich schlecht auf ihn zu sprechen sei, weil ich damals nicht mehr auf seine letzte Nachricht geantwortet habe und seitdem auch Funkstille war. Er dachte das und trotzdem hat er mir gratuliert. Das hat mich sehr gerührt. Wir haben danach noch bis Abends geschrieben. Ich habe ihm erklärt das ich ihn nicht hasse, sondern das mir der Kontakt aufgrund meiner Gefühle für ihn einfach zu schwer und schmerzhaft ist. Das hat er auch verstanden. Ansonsten haben wir ganz normal miteinander gesprochen über die Arbeit und was es sonst so neues gibt. Es war wirklich schön von ihm zu hören und mit ihm so normal reden zu können. Doch fiel es mir auch schwer. Es war komisch und vertraut zu gleich. Ganz merkwürdig. Letzten endlich bin ich aber sehr froh, dass wir freundschaftlich auseinander gehen konnten. Das gibt mir einen inneren Frieden.

Nur leider bedeutet das nicht, dass auch der Schmerz gleich weniger wird oder gar sofort verschwindet. Im Gegenteil, der Schmerz ist stärker denn je. Erst diese Nacht habe ich wieder von ihm geträumt und das hat mich sehr aufgerüttelt. Es tut einfach so weh!

Im Moment wirkt der Gedanke irgendwann einen neuen Mann kennenzulernen und ihn zu lieben, so unmöglich. Da ist diese Lücke und es gibt nichts, was sie wieder füllen kann.

Man sagt ja immer Ablenkung sei gut, einfach mal rausgehen und etwas unternehmen oder ein neues Hobby suchen. Hm ich könnte mich ja mal wieder so richtig auf meinen Roman konzentrieren. Wird Zeit das es da voran geht. Auf jeden Fall versuche ich mich durch diese Phase jetzt durchzubeißen. Irgendwie schaff ich das schon...bestimmt...hoffentlich...

>Beth<

29.10.16 13:38
 
Letzte Einträge: Leere, Schmetterlinge


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Alaskablue (27.11.16 21:08)
Ich weiß das, das nicht viel helfen wird, aber das mit deinem Exfreund tut mir wirklich leid.Und ich denke du musst dem ganzen einfach noch etwas Zeit geben: "Liebe lässt die Zeit vergehen,
Zeit lässt die Liebe vergehen." Um was geht es in deinem Roman eigentlich? L.g.


(28.11.16 15:18)
Hallo Askablue :-),

ich danke dir für deine tröstenden Worte. In den letzten Wochen ist ja wieder einiges passiert, aber dazu schreibe ich bald einen neuen Eintrag :-).

Der Roman, den ich schreibe ist ein Fantasyroman. Leider kann ich dazu noch nicht so viel verraten. Ich schreibe ihn zusammen mit meiner besten Freundin und er ist ja noch in Arbeit ;-).
Wenn du noch ein bisschen mehr dazu wissen willst, dann kann ich dir meine beiden Einträge zu "Ich träume meinen Traum empfehlen". Dort gebe ich einen Einblick in meine Schreiberei und zu dem Roman. Die Links findest du unten :-).

Liebe Grüße

Beth
++++++++++++++++++++++++++

http://tagebuch-einer-liebenden.myblog.de/tagebuch-einer-liebenden/art/7685587/Ich-traume-meinen-Traum-Teil-1

und

http://tagebuch-einer-liebenden.myblog.de/tagebuch-einer-liebenden/art/7686499/Ich-traume-meinen-Traum-Teil-2

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung