image

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     1. Tagebuch
     2. Tagebuch
     Poesieecke
     Reisetagebuch 2014
     alte Briefe

* Freunde
    wheresmylove
    pascale1974
   
    maccabros

    the.girls
   
    maryvkelly

   
    anderswo.ist.nirgendwo

    mein.sogenanntes.leben
   
    tennager-leben

   
    nichtmitdirnichtohnedich

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   10.10.19 09:58
    Hallo Maccabros, ich
   16.10.19 06:46
    Klingt etwas stressig, a
   17.10.19 20:08
    Ohja das war es auch ;-)
   18.10.19 06:57
    Das mit dem Brautstrauß
   18.10.19 21:45
    Haha wer weiß ;-). V
   1.11.19 20:42
    Wow. Find ich gut.








Home sweet Home

Heute bin ich seit einer gefühlten Ewigkeit endlich mal wieder bei meinen Eltern. Es ist schön wieder in der Heimat zu sein. Hier fühle ich mich immer noch am wohlsten.

Jedes Mal wenn ich hier bin, ist es als könnte ich die stressige Erwachsenenwelt für eine Weile ausschalten und nochmal das sorglose Kind von früher sein. Für meine Eltern bin ich eben immer noch ihre kleine Tochter und für meine Großeltern immer noch das kleine, ängstliche Enkelchen *hihi*.

Kaum zu glauben wie lange meine Kindheit schon her ist. Ich mein, am Sonntag werde tatsächlich schon 30. Es ist nur eine Zahl und doch fühlt es sich irgendwie noch komisch an so alt zu werden. Ich fühle mich nicht wie 30. Ich sehe auch nicht aus wie 30 und benehmen tu ich mich erst gar nicht wie 30 *lach*. Nicht umsonst sagt man wohl das das Alter nur eine Zahl ist.

Morgen Abend werde ich mit zwei meiner engsten Freundinnen in meinen Geburtstag reinfeiern. Bietet sich ja an. Wir werden in ein mexikanisches Restaurant gehen, essen, Cocktails trinken und quatschen.
Am Sonntag werde ich mit meiner Familie die 30 feiern. Und weißt du was? Ich bin so glücklich das alle noch da sind! Meine Großeltern können diesen Moment noch mit mir verbringen. Das ist das beste Geschenk!

Auf jeden Fall bin ich gespannt wie es wird! Und ich bin gespannt, ob mein Herzensmann daran denkt, dass ich Geburtstag habe und mir gratuliert. Er hat übrigens heute seinen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben. Fängt am 11.11 seinen neuen Job an. Freue mich sehr für ihn! Seine "Macher-Seite" gefällt mir sehr, genauso wie seine direkte Art. Wobei ich auch manchmal nicht so ganz damit klar komme. Ich bin halt ein sehr sensibler Mensch und nehme vieles gleich persönlich, obwohl es nicht persönlich gemeint war.

Ich habe mit ihm auch schon darüber gesprochen. Mit ihm kann ich sowas... reden. Er hört mir zu und sagt mir auch ehrlich was er denkt. Das schätze ich sehr an ihm. Was das Reden angeht, zumindest wenn es um ernste Gespräche geht, muss ich aber immer noch üben. Mit meinem Ex konnte ich das nie, deshalb habe ich irgendwann angefangen die Sachen in mich hinein zu fressen. Man könnte sagen, ich hatte gelernt den Mund zu halten. Jetzt muss lernen, den Mund zu öffnen.

> Beth<
25.10.19 22:41


Sehnsucht

Du fehlst mir. Nicht nur ein bisschen. Nicht nur ab und zu. Du fehlst durchgehend. Dein Lachen. Deine Stimme. Dein Geruch. Die Art, wie du redest, dich bewegst. Deine Gestik und deine Mimik. All das fehlt mir so sehr. Weißt du wie sehr mich allein dein Anblick glücklich macht? Wie dieser noch so kleine Augenblick mir einen ganzen Tag retten kann? Ist dir eigentlich bewusst, wie viel du mir bedeutest?

image
21.10.19 16:52


Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Heute habe ich mal meinen faulen Tag *lach*. Nach der ganzen Anstrengung der letzten Zeit war das einfach mal nötig. Habe es total genossen bis mittags zu schlafen. Einfach mal keinen Wecker stellen und einfach mal keinen Stress zu haben, dass ist echter Luxus für mich.

Am Nachmittag habe ich auch nicht wirklich viel gemacht. Eigentlich bestand mein Nachmittag nur aus erneut schlafen und telefonieren*lach*. Ja, gerade als ich aus meinem Nickerchen erwacht war, bekam ich einen Anruf von meinem Herzensmann. Besser kann man mich nicht wecken *hihi*. Wir beide haben mal wieder knapp zwei Stunden telefoniert und über alles mögliches geredet. Mit ihm wird es nie langweilig.

Ich genieße die Telefonate sehr mit ihm. Ich liebe den Klang seiner Stimme und ich liebe die Art wie er spricht. Überhaupt ist er der erste Mann mit dem ich regelmäßig solche intensiven und schönen Telefonate führe. Mit meinem Ex habe ich so gut wie nie telefoniert. Höchstens mal wenn ich Kacke am Dampfen war und ich darauf bestanden habe -.- . Mit meinem Herzensmann ist das ganz anders. Besser. Viel besser sogar! Diese Woche haben wir alleine dreimal mit einander telefoniert und jedes dieser Telefonate hat 2 bis 3 Stunden gedauert. Das Verrückte ist ja, dass es auch immer soviel zu erzählen gibt. 

So schön diese Anrufe auch sind, so gibt es etwas, dass ich mir noch viel mehr wünsche und das ist ein Date mit ihm. Im Moment hat seine Situation Vorrag. Er möchte so schnell wie möglich wieder Arbeit finden und vorallem sich noch auskurieren. Das weiß ich so genau, weil ich mit ihm darüber gesprochen habe. Er meinte bezüglich eines Treffen, dass wir das schon hinbekommen. Na, ich bin gespannt!

Aufgrund der sehr negativen Erfahrung mit meinem Ex, schlummert in mir auch eine gewisse Angst. Ich habe Angst, dass es am Ende ähnlich läuft, wenn es ums Treffen geht. Die langjährigen Leser meines Blogges kennen die ganze Geschichte. Ich habe sie hier erzählt, wirklich alles von ihr. Für die Neuleser fasse ich es kurz zusammen: Mein Ex hat mit mir gespielt, hat mir falsche Hoffnungen gemacht und hat sich vielleicht 2-3 mal im Jahr bei mir blicken lassen. Ja, ich weiß wie blind ich war. Doch ich bereue nichts! Aus der Vergangenheit habe ich gelernt. Bin stärker und reifer geworden! Allerdings kann ich das eine bis heute nicht abschalten und das ist die Angst, dass etwas Ähnliches wieder passiert.

Ich möchte glücklich werden und zwar mit ihm, meinem Herzensmann. Ich möchte die Frau an seiner Seite sein, die die er liebt und die, die sein Kind auf die Welt bringt. Ein gemeinsames Leben mit ihm ist mein Traum! Schauen wir mal, ob die Zeit mir meinen Traum erfüllen wird, angefangen mit den kleinen Schritten wie endlich ein weiteres Treffen mit ihm.

> Beth <

19.10.19 19:10


Eine Braut, ihr Brautstrauß und ich

Puh! In den letzten Tagen war ganz schön was los. Alles kam irgendwie zusammen, deswegen binich auch nicht zum Schreiben gekommen.

Schon krass, was innerhalb einiger Tage so alles passieren kann. Meine beste Freundin ist jetzt eine Ehefrau, mein Herzensmann ist verletzt und ich habe mir einen kleinen Traum erfüllen können.

So, nun aber alles der Reihe nach. In meinem letzten Eintrag hatte ich ja von dem LKW-Unfallgeschrieben, den mein Herzensmann hatte und davon, dass er mir nach dem Krankenhausbesuch Bescheid gegeben wollte. Den ganzen Donnerstagabend habe ich voller Sorge auf eine Nachricht von ihm gewartet. Es wurde immer später, aber nichts kam. Als ich mich dann gerade schlafen legen wollte, nachts gegen 12 Uhr, klingelte plötzlich mein Handy. Natürlich bin ich gleich ran gestürmt. Es war mein Herzensmann, der mich mit "Ich sitze immer noch" begrüßte. Ich fragte ganz irritiert was er meinte und er klärte mich darüber auf, dass er immer noch in der Notaufnahme saß. Vier Stunden hatte er zu diesem Zeitpunkt schon gewartet. Und es sollten noch weitere vier dauern, bis er endlich daheim war. Ich hätte ihm so gerne geholfen. Zumindest am Telefon konnte ich ihn ein wenig aufmuntern. Am nächsten Morgen habe ich dann erfahren, dass er eine Prellung an der Halswirbelsäule hat. Bis nächste Woche ist er erstmal krank geschrieben. Ich hoffe die Schmerzen lassen bald nach.

Als wäre das noch nicht genug, hat mein Herzensmann letzten Freitag die Kündigung bekommen, weil er den Krankenschein abgegeben hat. Probezeit hin oder her, dass war echt unfair von diesem Arschlochchef! Doch mein Liebster ist ein Kämpfer! Er hat schon wieder einige Jobmöglichkeiten offen. Seine innere Stärke ist etwas, dass ich sehr an ihm vergöttere *kicher*. Er ist wirklich ein Traum!

A propose Traum: Auf der Hochzeitsfeier meiner besten Freundin, ging für mich ein kleiner Traum in Erfüllung. Ich habe den Brautstrauß gefangen *hihi*. Die Trauung meiner Besten war total schön! Eine Stunde hat die Vermählung unter freiem Himmel gedauert. Es war nämlich wie ein kleiner Gottestdienst, da es eine kirchliche Hochzeit war. Der Pastor hat es wirklich toll gemacht. Dennoch waren wir glaube ich alle froh als wir zurück ins Warme konnten *lach*. Drinnen ging das strafe Programm allerdings noch weiter. Neben einem Hochzeitsspiel, dem Eröffnungstanz des Brautpaares, folgten auch drei Reden. Eine davon war meine.

Ich war anfangs schon ein wenig nervös. Als ich dann aber vor den beiden stand verlor sich das ganze recht schnell. Der Moment hatte schon etwas magisches. Da saß meine beste Freundin, in einem weißen Traum von Kleid und ich durfte sie mit meinen Worten noch ein bisschen glücklicher machen. Das Highlight kam dann am Ende, als die beiden mein Hochzeitsgeschenk in die Hände gedrückt bekamen.

Ich habe meiner besten Freundin und ihrem Mann einen Koffer voller Briefe geschenkt. Diese Briefe sind sogenannte "Öffne mich wenn Briefe", die für bestimmte Situationen gedacht sind und auch nur dann geöffnet werden dürfen. Es ist etwas sehr persönliches, was die beiden eine ganze Weile begleiten soll. Bin gespannt, ob sie sich an die Regeln halten und sie mein Koffer vielleicht sogar ein paar Jährchen begleiten wird *hihi*.

Auf jeden Fall war meine kleine Sissi eine wunderschöne Braut. Ich freue mich so sehr für Sie und ihren Mann und hoffe, dass beide eine sehr lange, glücklich Ehe führen werden. Sie ist endlich angekommen im Hafen der Ehe. Tja und ich? Eigentlich bin ja als Nächste dran. Sagt zumindest der Brautstrauß, der bei mir im Schlafzimmer steht *lach*.

Schauen wir mal was die Zukunft bringen wird. Im Moment läuft es mit meinem Herzensman jedenfalls echt gut. Wir haben diese Woche schon zweimal miteinander telefoniert. Am Montag bestimmt zwei Stunden und gestern nochmal Dreieinhalb. *Seufz* ich liebe den Klang seiner Stimme und die Art wie er spricht. Noch viel lieber wäre mit aber, auch sein Gesicht endlich wiederzusehen. Ja, ich sehne mich sehr nach ihm. Im Moment hat aber die Jobsuche und die Genesung seines Halses Vorrang. Laut ihm bekommen wir das schon hin mit dem zweiten Date. Na hoffentlich dauert es nicht mehr allzu lang!

>Beth<
17.10.19 20:02


Chaotisch

Wenn ich den Tag heute mit einem Wort beschreiben sollte, dann würde ich definitiv chaotisch wählen.Nicht nur das mein ICE heute Verspätung hatte und ich den Anschlusszug verpasst habe, nein es kam noch schlimmer. Mein Herzensmann hatte einen Unfall mit dem LKW.

Zuerst bekam ich nur eine WhatsApp Nachricht. Ein Wort. Unfall. Ich war total geschockt und hab mir gleich große Sorgen gemacht. Einige Stunden später, hat er mir dann eine Sprachnachricht geschickt und kurz erzählt, was überhaupt passiert ist. Gott sei Dank nur ein Blechschaden. Er fährt aber trotzdem noch in die Notaufnahme. Wahrscheinlich wird er jetzt gerade dort sitzen. Vorhin am Telefon meinte er, dass es in seinem Nacken zieht. Jetzt heißt es erstmal abwarten. Ich bete. Gott, bitte lass ihn nichts ernstes haben. BITTE!

Neben diesen nervendlichem Stress, der mich nicht los lässt, denn ich denke immer zu an ihn, kommt noch der Hochzeitsstress. Seit ich bei meiner besten Freundin angekommen bin, haben wir noch ein Teil der Gastgeschenke fertig gemacht und sind in das Hotel gefahren, um den Festsaal zu dekorieren.

Gerade waren wir noch bei MC Donalds und haben endlich gegessen. Es war so echt höchste Eisenbahn, denn wir waren alle so ausgehugert *lach*.Jetzt geht es wieder zurück zu meiner Freundin. Der Tag ist dann aber noch nicht vorbei, nein, nein. Wir müssen uns alle noch duschen ':-D.

Bin echt froh, wenn ich endlich ins Bett komme.Morgen werde ich hoffentlich Klarheit haben, was mit meinem Herzensmann ist. Ob es ihm gut geht oder ob es doch was ernstes ist.

Außerdem bin ich echt gespannt auf die Hochzeit. Bin mir sicher, es wird traumhaft schön <3.

>Beth<
10.10.19 21:43


Eine neue Geschichte beginnt...

Ich habe es vermisst. Sehr sogar.
Dieser Blog hat mich eine ganze Zeit lang immer begleitet. Er war wie ein Tagebuch, in dem ich alle meine Gefühle und Gedanken niederschreiben konnte. Besonders während den drei Jahren meiner mehr unglücklichen als glücklichen Beziehung, wenn man es denn so nennen kann, war mein Blog für mich immer dieses zu Hause, wo ich mich fallen lassen konnte.
 
Vielleicht lag der Grund, warum ich die letzten zwei Jahre hier kaum geschrieben genau darin. Es hatte mich einfach zu sehr an Ihn erinnert. Schließlich habe ich hier fast nur über ihn geschrieben. Das hier war ja das Tagebuch einer Liebenden und aufeinmal war ich keine Liebende mehr, sondern eine Gebrochene.
 
Doch seit einer Weile schon, merke ich das etwas fehlt. Diese Kiste in der ich all meine Gedanken werfen kann und mich mit meinen Gefühlen auseinandersetzten und gleichzeitig meine Liebe zum Schreiben ausleben kann. Ja, ich habe ihn vermisst...meinen Blog. Jetzt bin ich wieder da und will schreiben.
 
Die alte Geschichte hat ihr Ende gefunden. In ihr werde ich nie wieder lesen. Ich schreibe jetzt meine neue Geschichte. Eine hoffentlich bessere, eine die mich glücklich macht und in der ich meine Lebenserfüllung finde.
 
Ich bin so voller Hoffnung. Ich bin glücklich. Und ich bin na ja irgendwie verliebt *kicher*. Ja, es gibt da Jemanden. Wir haben uns online kennengelernt und nach mehreren Monaten endlich auch das erste Mal getroffen. Das war im Ende August. Unser erstes Date war wunderschön und ach ja, weil es so spontan war auch bei mir im Wohnzimmer. Ich weiß, ich weiß , ich habe die erste Regel des Onlinedatings "Triff dich bei ersten Date nie zu Hause" gebrochen. Das sollte man wirklich niemals tun, daher rate ich auch keinem zur Nachahmung. Zu meiner Entschuldigung, er und ich haben vorher schon sehr viel miteinander telefoniert und wussten dadurch auch schon viel voneinander. Mein Bauchgefühl hat einfach ja gesagt und auf mein Bauchgefühl ist immer zu 100% Verlass. Es ist ja auch alles gut gelaufen. Er ist einfach Traum <3.
 
Leider ist es bis jetzt noch zu keinem zweiten Date gekommen. Er ist mit seinem Job derzeit sehr ausgelastet, muss immer Überstunden machen und auch am We steht bei ihm immer was an. Ja, er ist ein Mr.Vielbeschäftig -.- Und ich weiß schon wie das jetzt auf den ersten Blick wirkt. Doch er belügt mich nicht, dass weiß ich genau und ich bedeute ihm etwas. Erst heute hat er es durch eine Tat bewiesen.
 
Hier in der Stadt war Abends Ausnahmezustand im Zentrum. Es war Lichterfest und da hier in der Nähe eine Amoktat passiert war, wurden die Sicherheitsmaßnahmen verstärt. Kurz gesagt es wurde alles abgeriegelt. Es fuhren keinen öffentlichen Verkehrsmittel mehr. Keine Bahn, keine Tram und auch kein Bus. Na toll und ich stand da, völlig hilflos. Nach kurzem hin- und herüberlegen habe ich meinen Herzensmann angerufen und gefragt, ob er mich abholen kann. Und er hat es getan. Ohne zu zögern. Mein Held <3 Er hat mich heute wirklich gerettet.
 
Es war so schön ihn wiederzusehen, wenn auch nur für kurz. Und es war so schön, seine Lippen auf meinen zu spüren. Hoffentlich haben wir bald unser nächstes Date. 
Da er morgen wieder ganz früh raus muss und auch heute den ganzen Tag auf den Beinen war, wollte er dann gleich wieder heim und ins Bett. Ich hab es natürlich verstanden. Bin ja ebenfalls geschafft jetzt.
 
So, dass soll es jetzte aber fürs erste erstmal gewesen sein. Ich bin müde und muss bald ins Bett. Morgen muss ich nämlich wieder früh raus. Nein, nicht weil ich zur Arbeit muss. Morgen geht es zu meiner besten Freundin nach Mannheim. Meine kleine Sissi heiratet am Freitag <3 <3 <3. Ich freue mich so für sie! Bin auch schon mega gespannt. Hoffentlich wird alles so wie sie es sich vorstellt. 
 
Ich werde euch berichten. Versprochen! 
 
>Beth<
 
 
9.10.19 21:36


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung